Qualitätsmanagement

Hospitation an der Realschule am Europakanal in Erlangen

Unsere Hospitationswoche, nach einem Bewerbungs- und Auswahlverfahren von der Akademie des Deutschen Schulpreises genehmigt und unterstützt, durften wir vom 12.11. – 16.11. 2012 an der prämierten Realschule am Europakanal (www.real-euro.de) in Erlangen absolvieren, um Einblicke in Schulalltag und pädagogische Praxis durch persönliche Begegnungen zu erhalten und Konsequenzen für unsere Schule zu ziehen. Realschule am Europakanal

Dafür haben die zwei uns betreuenden Lehrer einen abwechslungsreichen und unseren Wünschen entsprechenden Wochenplan erarbeitet. Dieser enthielt sowohl Unterrichtsbesuche als auch organisierte Gesprächsrunden mit Vertretern der Steuergruppe, Vertrauenslehrer, Verantwortlichem für Schullaufbahnentwicklung/ Berufsorientierung/Praktika; Klassenleiterinnen für Ganztagsklassen, Schulbibliothekarin, Schülervertretern , IT- Verantwortlichem … .

 Ipad-Klasse Natürlich gab es auch Gespräche mit dem Schulleiter: über Schulentwicklung, Schulmanagement, Kommunikation im Kollegium, Zusammenarbeit, Transparenz inner- als auch außerhalb der Schule u. v. m. Diese und die außerplanmäßigen Gespräche waren uns besonders wichtig, sehr nachhaltig und fruchtbringend. Nicht selten fühlten wir uns bestätigt, bestärkt in unserer pädagogischen Arbeit, aber auch in dem von uns begonnenem Weg der Schulentwicklung!  

Zusammenfassend können wir dem gewünschten Effekt der Robert Bosch Stiftung nur zustimmen:„Eine Woche Distanz von der eigenen Schule gibt die seltene Gelegenheit zu einer intensiven professionellen Selbstreflexion, die durch den Vergleich mit der fremden Praxis ausgelöst wird.

vollständiger Bericht